Wurzelkanalbehandlung / Endodontie

Wurzelkanalbehandlung - viele Menschen lässt es schon allein beim Hören des Worts erschauern. Doch die Sorge ist unbegründet: dank modernster Technik ist eine Endodontie heute bei weitem nicht mehr die schmerzhafte Behandlung, für die sie oft noch gehalten wird.

Eine Wurzelbehandlung ist dann erforderlich, wenn das Innere des Zahns, meistens wegen einer tief sitzenden Karies, entzündet ist. Um den kranken Zahn zu retten, muss das infizierte Gewebe aus dem Zahn entfernt werden. Dazu werden die Hohlräume im Wurzelkanal erweitert, gründlich gereinigt und desinfiziert. Zum Schluss wird der Kanal mit einem speziellen Material bakteriendicht verschlossen.

Bei einer Endodontie wird unsere Arbeit durch hochmoderne zahnmedizinische Geräte unterstützt. So arbeiten wir zum Beispiel mit extrem biegsamen Instrumenten. Dank Ultraschall wird die Desinfektion des betroffenen Zahns zudem noch wirksamer. Nötige Röntgenaufnahmen begrenzen wir stets auf das nötige Minimum. In unserer Praxis röntgen wir ausschließlich digital, also mit der geringstmöglichen Röntgenstrahlung.

Für Sie bedeutet das alles, dass die Chancen, den erkrankten Zahn erhalten zu können, sehr hoch sind. Um diesen Erfolg langfristig sichern zu können, muss der wurzelgefüllte Zahn abschließend mit einer stabilen Restauration versorgt werden. Je nach Größe kann dies eine Kompositfüllung, eine Teilkrone oder Krone sein. Was für Sie die individuell beste Lösung ist, besprechen wir in jedem Fall mit Ihnen gemeinsam.